TWG Triangel Worpswede GmbH
 
Nachhaltig Bauen, Wohnen, Leben

Die Planung

Das renommierte Architekturbüro Störmer Murphy & Partner, Hamburg, wurde mit der Planung für die Siedlungstruktur und die Architektur betraut.

In einer Vielzahl von gemeinsamen Sitzungen zu Planungsalternativen und Varianten haben wir uns dann für die nachstehende  Siedlungstruktur entschieden.


 


Gemäß dem Motto „Vielfalt in der Einheit“ soll ein Quartier mit einem breiten Angebot für junge
Familien, Singles und älteren Menschen entstehen, welches durch seine gestalterischen Merkmale
dem umliegenden vorwiegend heterogenen Erscheinungsbild innerhalb der neu entstehenden
Siedlung ein einheitliches und identitätsstiftendes Bild entgegensetzt.

Besonderes Augenmerk wird auf ein kostengünstiges, ökologisches und sozial vernetztes Wohnen gelegt.

Im Zentrum des Baugebietes entsteht ein zweigeschossiges Seniorenpflegeheim für 55
Menschen mit einem integrierten Kindergarten für 35 Kinder. Die Vernetzung von Jung und Alt spielt
dabei eine wesentliche konzeptionelle Rolle. Als eigenständige Einrichtungen wird innerhalb
dieses Gebäudes auch ein öffentliches Café entstehen. Das Café befindet sich direkt an der Ecke
im Blickfeld der Hauptzufahrtsstraße des neuen Wohngebiets und soll zu einem kommunikativen
Treffpunkt werden.

Das neue Quartier soll vorwiegend als grüne und offene Siedlung gestaltet werde. Die
verkehrsberuhigten Straßen werden als Spielstraßen ausgebildet und bieten damit
einen weiteren Baustein, um das Miteinander zu fördern. Zudem gibt es unterschiedliche Zonen von
öffentlichen Bereichen (Straßen), halböffentlichen Bereichen (Höfen) und privaten Bereichen
(Gärten).

Im Norden befindet sich zusätzlich eine Grünfläche, die der Naherholung dient und zu
gemeinschaftlichen Zwecken den Bewohnern zur Verfügung steht. Darüber hinaus ist das Gebiet
durch Wegeverbindungen mit dem angrenzenden Wald verbunden.